1. Juni 2015

Statistik Lehrbücher

Geeignete Statistik Lehrbücher für Anfänger

Wenn es um das Thema seminarbegleitende Literatur geht, sind sich viele Studenten einig: viele der Texte sind einfach zu kompliziert geschrieben! Dabei haben die meisten Studenten gar kein grundlegendes Problem damit, sich mit den Texten auseinanderzusetzen, ganz im Gegenteil! Es schwindet nur einfach von Woche zu Woche die Motivation, die empfohlene Literatur zu lesen, weil diese nicht richtig verstanden werden, sie einfach zu kompliziert für Anfänger sind, keine praxisnahen Erklärungen und Beispiele verwenden oder weil sie zu weit ausholen.

Für mich als Dozent ist es daher in jedem Semester eine besonders wichtige Aufgabe, Literatur für meine Studenten auszusuchen, welche zwar die relevanten Inhalte behandelt, dabei aber möglichst unkompliziert geschrieben ist, möglichst viele anschauliche Beispiele verwendet und noch dazu möglichst kurz ausfällt. Je nach Seminarkontext sind es dabei eine Hand voll Lehrbücher, die ich immer wieder besonders empfehle, weil sie für mich alle oben genannten Kriterien erfüllen und ich noch dazu sehr gute Erfahrungen mit diesen Quellen gemacht habe, als ich selbst noch Student war.


Deskriptive Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler


Das Lehrbuch „Deskriptive Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler“ von Hans Benninghaus ist ein einführendes Werk in die deskriptive Statistik und behandelt die Berechnung von Lagemaßen (z.B. arithmetisches Mittel), Streuungsmaßen (z.B. Standardabweichung) und Assoziationsmaßen (z.B. Pearsons r). Die Erörterungen sind dabei (für statistische Lehrbücher eher unüblich) ziemlich unmathematisch und somit für Anfänger, Studenten ohne Mathe Leistungskurs im Abitur oder Menschen, die sich einfach nicht viel mit Mathe beschäftigen wollen, mehr als geeignet! Auch werden Begriffe und Definitionen, die für das Verständnis der Themen notwendig sind, an Ort und Stelle kurz erläutert, was es zu einem besonders geeigneten Werk für Einsteiger macht.
Mein persönliches Fazit: kurz, knackig, einfach geschrieben, gut verständlich und vor allem unmathematisch!

Bei Amazon bestellen


Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler


Das Lehrbuch „Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler“ von Jürgen Bortz ist eine umfangreiche Einführung der statistischen Verfahren und sowohl für Bachelor- als auch noch für Masterstudenten ein sehr gutes Begleit- und Nachschlagewerk für das gesamte Studium. Sachverhalte sind sehr gut, ausführlich und mit vielen Beispielen erklärt, außerdem gibt es zu den meisten Inhalten noch Übungsaufgaben (und natürlich die entsprechenden Lösungen). Viele der Inhalte werden zudem mathematisch hergeleitet, was für mich persönlich stark zum Verstehen beigetragen hat. Aber auch Studierende mit wenig Zugang zu Mathe können mit diesem Buch definitiv etwas anfangen.
Mein persönliches Fazit: umfangreiches Nachschlagewerk für das gesamte Studium, als Arbeitsbuch gut geeignet!

Bei Amazon bestellen


Schließende Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler


„Schließende Statistik: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler“ von Heinz Sahner ist eines der speziellen Statistik Lehrbücher, die sich ausschließlich mit der sogenannten Inferenzstatistik (Schließende Statistik) beschäftigt und gilt als eines der Standardwerke zu diesem Thema. Da die schließende Statistik sehr viel mit Zufall und Wahrscheinlichkeit zu tun hat, ist das Werk seiner Natur gemäß recht mathematisch, dafür aber auch außerordentlich detailliert und ausführlich. Das Werk selbst ist wahrscheinlich nicht für Studenten geeignet, die in der Statistik bei Null anfangen – die Inferenzstatistik ist aber auch definitiv kein Thema für blutige Anfänger. Für diejenigen unter euch, die sich in der deskriptiven Statistik jedoch schon einigermaßen wohl fühlen, ist dieses Buch eine grandiose Ergänzung zur Vertiefung statistischer Methoden!
Mein persönliches Fazit: detaillierte und ausführliche Beschreibungen der Inferenzstatistik zur Vertiefung des eigenen Wissens.

Bei Amazon bestellen


Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen


„Datenanalyse mit SPSS: Realdatenbasierte Übungs- und Klausuraufgaben mit vollständigen Lösungen“ ist ein Buch von Peter P. Eckstein und perfekt geeignet für das Selbststudium und die Vorbereitung auf eine Klausur. Anhand konkreter Beispiele wird der Umgang mit der Software SPSS so erklärt, dass auch Studierende, die bei Null anfangen, gut mitkommen. Ein sehr großes Plus sind zudem die vielen Übungs- und Klausuraufgaben inklusive Musterlösungen, die das Werk zu einem echten Arbeitsbuch machen. Das alles macht dieses Werk zum perfekten Begleiter für all diejenigen unter euch, die „learning bei doing“ bevorzugen.
Mein persönliches Fazit: geniales praktisches Lehrbuch für Neulinge in SPSS!

Bei Amazon bestellen


Datenanalyse mit IBM SPSS Statistics: Eine syntaxorientierte Einführung


Das Werk „Datenanalyse mit IBM SPSS Statistics: Eine syntaxorientierte Einführung“ von Hans Cramer, Basha Vicari und Reinhard Wittenberg ist ein Lehrbuch, welches grundlegende, für die Datenanalyse notwendige Statistikkenntnisse vermittelt, ohne dabei zu mathematisch zu werden. Mithilfe des SPSS-Syntax, einer einfachen „Programmiersprache“ in SPSS, mit welcher Befehle eingegeben werden können, wird dem Leser anhand des Datensatzes ALLBUS (Allgemeine Bevölkerungsumfrage) aus dem Jahr 2012 Beispielhaft der Prozess Datenanalyse mithilfe von SPSS vermittelt. Die einzelnen Syntaxbefehle werden dabei schön erklärt und sind dadurch auch in eigenen Studien einfach zu reproduzieren.
Mein persönliches Fazit: schönes, Praxisorientiertes Lehrbuch zur Einführung in das Arbeiten mit dem Syntax von SPSS!

Bei Amazon bestellen

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close